HessenFilm und Medien GmbH

39. LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans

18. bis 25. September 2016

© LUCAS Internationales Festival für junge Filmfans

Bei LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans ist zur 39. Ausgabe in diesem Jahr alles neu. Das älteste an die junge Generation gerichtete Filmfestival Deutschlands, ausgerichtet vom Deutschen Filminstitut in Frankfurt, stellt sich komplett neu auf und erhält deshalb auch einen neuen Namen: LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans, das sich künftig an die wesentlich breitere Zielgruppe von vier bis 18plus richtet und dieser ein abgestimmtes Filmprogramm in drei Sektionen bietet. Die Zielgruppe selbst mischt künftig noch viel stärker bei LUCAS mit: So sind nicht nur wie bisher in allen Jurys auch Kinder und Jugendliche beteiligt, sie sind dezidiert dazu aufgefordert, sich das Festival zu eigen zu machen und es mitzugestalten, etwa bei der Auswahl der Filme und der Vorbereitung der Filmgespräche. Auch die mehrsprachige Festivalzeitung, die den Katalog ersetzt, wird von Kindern und Jugendlichen selbst (mit-)geschrieben.

Qualität und das gesamte Spektrum der Filmgeschichte bestimmen auch in Zukunft das Langfilm-Programm.
Die Ausschreibung für den LUCAS-Kurzfilmwettbewerb gibt es auch weiterhin – jetzt erweitert zum Wettbewerb für kurze und mittellange Filme.
Begegnungen mit Filmschaffenden aus aller Welt sind ein besonderer Schwerpunkt von LUCAS. Ihnen wird in ruhiger und intimer Atmosphäre breiter Raum gegeben. Kinder und Jugendliche übernehmen auch mal selbst die Moderation und gestalten den Ablauf mit.
Mit Young European Cinephiles gibt es auch eine neue Sektion bei LUCAS, bei der Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahren aus ganz Europa das Programm selbst kuratieren. Die Idee: Je zwei Jugendliche aus Italien, Frankreich, Deutschland und den Niederlanden programmieren ein inhaltlich aufeinander abgestimmtes Double Feature, das an fünf LUCAS-Abenden um 18:00 Uhr und 20:30 Uhr läuft. Dazu gehört natürlich auch das Verfassen einer Filmkritik für die Festival-Zeitung, die Begründung für die Auswahl, Moderation und Einführung am Vorführabend.

LUCAS war zwar schon früher international ausgerichtet, wird diesen Aspekt aber noch erweitern und betonen. Ein besonderes Anliegen ist es den Festival-MacherInnen dabei, auch Kinder aus sogenannten bildungsfernen Familien und mit Migrationshintergrund intensiv anzusprechen. Darüber hinaus zeigt LUCAS seine Filme immer im Original – ein idealer Tummelplatz für alle, die mehrere Sprachen sprechen, um filmische Werke in der Sprache zu rezipieren, in der sie auch gedreht wurden. So richtet sich das Festival ausdrücklich an alle Frankfurter/innen, die die Multikulturalität dieser Stadt schätzen und ausmachen, vom geflüchteten Jugendlichen bis zur Schülerin einer fremdsprachig geführten Privatschule.

Das 1974 gegründete Festival gehört zu den Aushängeschildern des Filmlandes Hessen und bereichert mit seinen internationalen Filmen und Gästen das Kulturangebot der Stadt Frankfurt.
Das Rahmenprogramm aus Sonderreihen, Workshops und Filmgesprächen begleitet das Festival.


Kontakt:
LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
T +49 (0)69 961 220-670
infolucasfilmfestival.de
www.lucas-filmfestival.de

Veranstaltungsort:
Deutsches Filminstitut
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt am Main
T +49 (0)69 961 220-0
infodeutsches-filminstitut.de
http://deutsches-filminstitut.de/