HessenFilm und Medien GmbH

28. visionale - Hessisches JugendMedienFestival

11. bis 13. November 2016 || Filmeinreichung bis 09. September 2016

© visionale16, Medienzentrum Frankfurt e.V.

Nach einem Jahr Pause kehrt das aus Hessen größtem Film- und Medienfestival für junge hessische Filmemacher visionale2016 mit der 28. Auflage zurück.
Auch in diesem Jahr bietet die visionale jungen Filmemacherinnen und Filmemachern bis 27 Jahre, Gruppen und medienpädagogischen Projekten aus Hessen die Möglichkeit, ihre filmischen Eigenproduktionen in einem professionellen Rahmen der breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Vom 11.-13. November 2016 heißt es wieder Film ab! Im Gallus Theater werden an drei Tagen rund 90 Filme aller Genres in fünf Kategorien gezeigt. Das Sonderthema, gefördert von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung, lautet in diesem Jahr Grenz – Erfahrungen. Hier können alle Produktionen eingereicht werden, die mit diesen Begriffen, sowohl im persönlichen, wie im gesellschaftlichen Leben, in Verbindung gebracht werden. Zu diesem Thema gibt es im Rahmen des Festivals auch eine Ausstellung.
Die Themen in den anderen vier Alterskategorien sind frei wählbar. Der Film darf jedoch nicht älter als zwei Jahre (vor September 2014) und nicht länger als 20 Minuten sein.
Der Einsendeschluss ist der 09.09.2016.


Bei der öffentlichen Sichtung im Festivalkino sind die meisten Gruppen und Filmemacher anwesend und stellen sich den Fragen des Publikums. Die visionale ist Publikumsfestival, Wettbewerb, Forum und Netzwerktreffen zugleich. Junge Filmemacher und Medienpädagogen tauschen sich hier aus, entwickeln neue Ideen und finden Kooperationspartner für ihr Projekt. Grundidee des Festivals war und ist die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen, die sich mit eigenen Beiträgen ausdrücken und einmischen wollen. Die direkte Begegnung der Filmemacher mit ihrem Publikum, die überraschende Qualität der Filme und die gleichermaßen familiäre wie festliche Atmosphäre im Festivaltheater prägen die visionale.

Neben Austausch und Begegnung geht es bei der visionale2016 auch um Preise für die besten Filme. Eine Fachjury aus Medienprofis, Medienpädagogen und jungen Filmemachern entscheidet über die Preisvergabe im Wettbewerb um die Frankfurter Filmpreise für die drei besten Arbeiten in den Kategorien: Kinder bis 11 Jahre, 12-15 Jahre, 16-19 Jahre, 20-27 Jahre und Young Professionals. Weitere drei Preise stiftet die Hessische Landeszentrale für politische Bildung für die besten Arbeiten im Sonderwettbewerb.
Zusätzlich gibt es Seminare beim Filmhaus Frankfurt und weitere Sachpreise zu gewinnen.

Die Schirmherrschaft der diesjährigen visionale wurde von Stadträtin Prof. Dr. Daniela Birkenfeld übernommen.
Veranstalter sind das Medienzentrum Frankfurt, das Jugend- und Sozialamt Frankfurt, das Filmhaus Frankfurt und das Gallus Theater.


Festivalort:

Gallus Theater Frankfurt
Kleyerstraße 15
60326 Frankfurt am Main
T +49 (0)69 758060-20
www.gallustheater.de


Kontakt:
visionale16
Medienzentrum Frankfurt
Ostbahnhofstr. 15
60319 Frankfurt am Main
T +49 (0)69 94 94 24 28
infovisionale-hessen.de
Infos zur Filmeinreichung