HessenFilm und Medien GmbH

23. Rüsselsheimer Filmtage

17. und 18. Juni 2016

© Förderverein Cinema Concetta e.V., Rüsselsheim

Die Cinema Concetta Filmförderung wurde am 30. September 1992 als Stiftung des bürgerlichen Rechts gegründet. Anlass war ein Flugzeugunglück vom 22. Dezember 1991 am Hohen Nistler bei Heidelberg, bei dem das Cinema Concetta Filmteam Martin Kirchberger, Ralf Malwitz, Klaus Stieglitz und weitere 25 Passagiere während der Dreharbeiten zu ihrem Film "Bunkerlow" ums Leben kamen. Um das Andenken an die Opfer zu wahren sowie ähnliche Filmarbeiten mit weitestgehend satirischem Inhalt zu fördern, riefen Freunde und Angehörige des Filmteams die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung ins Leben. 1994 fanden erstmals die Rüsselsheimer Filmtage statt, die seitdem jährlich herausragende satirische Kurzfilme zeigen und prämieren.

Die Stiftung Cinema Concetta Filmförderung prämiert anlässlich der 23. Rüsselsheimer Filmtage den besten satirischen Kurzfilm.

Der erste Platz wird mit 5.000 Euro ausgezeichnet, der zweite Rang bekommt den mit 2.000 Euro dotierten Filmpreis der Stadtwerke Rüsselsheim und der Dritte erhält 1.000 Euro Preisgeld der Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau.

Die Preisvergabe ist an die Anwesenheit des Regisseurs / der Regisseurin am 18. Juni 2016 gebunden.


Kontakt:

Stiftung Cinema Concetta Filmförderung

T +49 (0)6142 61160

inforuesselsheimer-filmtage.de

Programm

Theater Rüsselsheim
Am Treff 7
65428 Rüsselsheim
Großes Haus oder Hinterbühne
(Zugang Hinterbühne über „Bühneneingang“ Johann-Sebastian-Bach-Straße)
T +49 (0)6142 83 27 84
kultur-theaterkultur123ruesselsheim.de


Karten & Vorverkauf:

T +49 (0)6142 83 26 30
servicekultur123ruesselsheim.de
Online Verkauf