HessenFilm und Medien GmbH

Hessischer Film- und Kinopreis

Alte Oper Frankfurt © Markus Nass

Die Hessischen Film- und Kinopreise werden seit 1990 jährlich vom Land Hessen als Förderpreise und Auszeichnungen für Filmemacher und Kinobetreiber verliehen. Die Vergabe erfolgt durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst.

Ausgezeichnet werden RegisseurInnen von hervorragenden Spiel-, Dokumentar-, Kurz- oder Experimentalfilmen sowie AutorInnen eines Drehbuchs mit Bezug zum Land Hessen. Insgesamt stehen hierfür 82.500 Euro zur Verfügung.

Im Nachwuchsbereich verleiht das Land Hessen den Hochschulfilmpreis für den besten Abschlussfilm sowie seit 2017 den Hessischen Newcomerpreis. Beide Preise sind jeweils mit 7.500 Euro dotiert.

Mit den Kinokulturpreisen, insgesamt 95.000 Euro Preisgeld, werden außerordentliche Leistungen und herausragendes kulturelles Engagement von gewerblichen und nicht gewerblichen Kinos honoriert.

Der Hessische Fernsehpreis wird im Rahmen des Hessischen Film- und Kinopreises vom Hessischen Rundfunk in den Kategorien "Beste Schauspielerin" und "Bester Schauspieler" verliehen.

 

Die Verleihung der Hessischen Film- und Kinopreise wird am Freitag, den 13. Oktober 2017 in der Alten Oper in Frankfurt stattfinden.

 

Filmpreisjury 2017

 

Partner und Sponsoren

 

Rückblick 2016

 

Preisträger 2016

 

Nominierte 2016

 

Antragsunterlagen

 

Ansprechpartnerin für den Film- und Kinopreis ist Sandra Duschl (duschlhessenfilm.de oder 069 -153 24 04 - 41).