HessenFilm und Medien GmbH

"Teheran Tabu" erneut ausgezeichnet

Ali Soozandeh kann sich über einen Preis im Rahmen des EUROPEAN SCRIPT AWARD 2017 freuen.

In "Teheran Tabu" sind die Hauptfiguren alle auf der Suche nach Nähe und Lebensfreude und kämpfen dabei mit den restriktiven Gesetzen in der iranischen Gesellschaft. © Little Dream Entertainment

Der "EUROPEAN SCRIPT AWARD 2017 for the Most Innovative Script of the Year by a newcomer for a Film" wird an den iranischen Regisseur Ali Soozandeh verliehen, der mit dem hessisch geförderten Film "Teheran Tabu" sein Kinodebüt gab.

Der gesellschaftskritische Animationsfilm gewann bereits beim 34. Filmfestival Jerusalem den Preis für den besten Debütfilm und feierte in Cannes seine Weltpremiere.

Der EUROPEAN SCRIPT AWARD wurde 1987 von European Broadcasting Union (EBU) in Kooperation mit European Alliance for Television and Culture (EATC) gegründet und zeichnet Newcomerautoren für Fernsehfilme aus. Ali Soozandeh empfing den EUROPEAN SCRIPT AWARD am 1. September im Rahmen des Helsinki Script Festival.