HessenFilm und Medien GmbH

Kinostart von "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner"

In der neuen Liebeskomödie von Pepe Danquart kann sich Jessica Schwarz nicht zwischen zwei Männern entscheiden.

Ab dem 13. Juli ist "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" endlich bundesweit im Kino zu sehen. Tipp: Der Kinofinder hilft dabei, den nächsten Filmabend zu planen und zeigt, in welchem Kino in der Nähe der Film läuft.

Der Spielfilm wurde mit 800.000 Euro von Hessen gefördert. Gedreht wurde im Sommer 2016 an insgesamt 29 Tagen in Hessen: So zum Beispiel in der Hassia-Fabrik in Offenbach, am Hauptbahnhof und im Klinikum von Darmstadt, in Wiesbaden und an verschiedenen Orten in Frankfurt wie auf dem Dach der Hypovereinsbank, dem Gibson oder vor der Frankfurter Oper. Auch die meisten Filmcrew-Mitglieder stammen aus Hessen.

Nach dem gleichnamigen Bestseller von Erfolgsautorin Kerstin Gier (u.a. "Rubinrot", "Saphirblau") erzählt die Komödie "Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner" von einer Liebe unter ungewöhnlichen Vorzeichen: Die Beziehung zwischen Kati (Jessica Schwarz) und Felix (Felix Klare) ist im Alltagstrott versunken. Als Kati Mathias (Christoph Letkowski) kennenlernt, verändert sich ihr Leben. Durch einen Unfall macht Kati einen unerklärlichen Zeitsprung von fünf Jahren rückwärts - es ist der Tag, bevor sie Felix zum ersten Mal begegnet. Nun will die junge Frau alles richtig machen.

 

Mehr Infos zum Film:

www.gras-derfilm.de

Facebook-Page