HessenFilm und Medien GmbH

Hulu schnappt sich "Bad Banks"

Der US-amerikanische Streamingriese hat die Rechte zur Erfolgsserie "Bad Banks“ erworben - inklusive der geplanten zweiten Staffel.

Die Serie "Bad Banks", u. a. mit (vlnr): Mai Duong Kieu, Albrecht Schuch, Paula Beer und Utsav Agrawal. © Letterbox/Sammy Hart

Bereits kurz nach Ausstrahlung der ersten Staffel "Bad Banks" Anfang März verkündete das ZDF die Planung einer zweiten Staffel. Die luxemburgisch-deutsche Koproduktion hatte nicht nur eine gefeierte Premiere auf der diesjährigen Berlinale. Auch bei Kritikern und Publikum fand die Serie um Hauptdarstellerin Paula Beer viel Lob und die hohen Zuschauerzahlen im TV und in den Mediatheken von Arte und ZDF sprachen für sich.

Bereits im Februar wurden unter anderem Deals mit HBO Europe und Channel 4 an Land gezogen. Auch in den USA ist "Bad Banks" auf Erfolgskurs: Im April gewann sie den Publikumspreis auf dem 5. Festival of German Films in New York. Nun hat sich Hulu die Streamingrechte gesichert, auch für die geplante zweite Staffel. Rund 17 Millionen Abonnenten hat die Streaming-Plattform in den Staaten.

Laufen die internationalen Verkäufe wie geplant, wird "Bad Banks" bald in fast 40 Ländern zu sehen sein. In Deutschland ist die von HessenFilm mit 400.000 Euro geförderte Thriller-Serie auch jetzt noch in den Mediatheken abrufbar.