HessenFilm und Medien GmbH

Hessen Talents und "Bad Banks" auf der Berlinale 2018

13 Abschluss- und Semesterfilme aus Hessen sowie die Fernsehserie "Bad Banks" sind auf der Berlinale zu sehen.

Über den Dächern von Frankfurt: v.l.n.r. Tobias Moretti, Jean-Marc Barr, Paula Beer und Barry Atsma. © Ricardo Vaz Palma

Der Screening-Termin für die "Hessen Talents" ist am Mittwoch, den 21. Februar 2018, 11 - 13 Uhr, im Europäischen Filmmarkt (EFM), CinemaxX 12, Voxstraße 2, 10785 Berlin.

Das Programm im Einzelnen:

Hochschule Rhein Main, Wiesbaden
•    Von Königen und Königinnen von Lilly-Jasmin Plener
•    Die Diagnose von Ivo Mandov und Tim Siegert

Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main
•    Die Sitzung von Oliver Rossol
•    Locky von Bill Raab und Tim Seger
•    Sog von Jonatan Schwenk
•    Call of Cuteness von Brenda Lien

Hochschule Darmstadt
•     Upasika - Mother of the World von Maimint Prayoonphrom
•     Ink of Yam von Tom Fröhlich

Kunsthochschule Kassel
•    Räuber und Gendarm von Florian Maubach
•    Alchemie von Monika Kostrzewa
•    Portrait Wang Bing von Tobias Sauer
•    Obvious von Alma Weber
•    Gebär_Mütter von Joey Arand

Weitere Termine und Infos zu den Hessen Talents auf der Berlinale gibt es auf der Website der hessischen Film- und Medienakademie.

 

Serien-Highlight Bad Banks

Seit 2015 werden in dem Special "Berlinale Series" lang erwartete Serien-Highlights präsentiert. Unter den sieben Produktionen aus Australien, Dänemark, Deutschland, Luxemburg, Israel, Norwegen und den USA ist dieses Jahr auch die europäische Fernsehserie "Bad Banks" dabei und feiert Weltpremiere. Im Rahmen dessen werden die ersten beiden Episoden am Mittwoch, den 21. Februar 2018, um 17 Uhr im Zoo Palast 1, Hardenbergstraße 29A, 10623 Berlin, gezeigt.

HessenFilm und Medien förderte die Thriller-Serie mit 400.000 Euro. An insgesamt 23 hessischen Locations drehte die Filmcrew von "Bad Banks", unter anderem am Frankfurter Hauptbahnhof, in der Jahrhunderthalle, auf dem Dach des FBC Hochhauses an der Mainzer Landstraße, auf dem Uni-Campus Westend und in Kelkheim.

Die mit Paula Beer, Désirée Nosbusch und Tobias Moretti hochkarätig besetzte Serie begleitet aus nächster Nähe eine junge talentierte, sehr ehrgeizige Bankerin. Der Zuschauer lernt durch sie die Innenansichten einer skrupellosen, profitorientierten Finanzwelt kennen. Gier, Egoismus, Erfolgsdruck und Machismo bestimmen ihren Arbeitsalltag zwischen Frankfurt und Luxemburg.