HessenFilm und Medien GmbH

Drei von Hessen geförderte Filme im Programm der DOK Leipzig

Zwei Dokumentarfilme und ein Kurzfilm sind bei der 60. Ausgabe des Leipziger Filmfestivals im Programm vertreten.

"Sog" von Jonatan Schwenk © Jonatan Schwenk

Die DOK Leipzig 2017 findet vom 30. Oktober bis 5. November 2017 zum 60. Mal statt und ist das größte deutsche und eines der führenden internationalen Festivals für künstlerischen Dokumentar- und Animationsfilm wie für interaktives Storytelling.

Im diesjährigen Programm sind auch drei hessische Filme vertreten, zwei von ihnen sind sogar für Preise nominiert:

ANNE CLARK – I’LL WALK OUT INTO TOMORROW feiert auf dem Festival seine Weltpremiere. Der Regisseur Claus Withopf hat die Ausnahmekünstlerin und Pionierin der elektronischen Musik beinahe 10 Jahre mit der Kamera begleitet und gibt einen sehr persönlichen Einblick in ihr Leben und Schaffen. Die Welturaufführung findet am Donnerstag, 2. November um 22.00 Uhr im Passage Kino Astoria statt. Ein weiterer Screeningtermin ist Samstag, 4. November um 14.00 Uhr in der Schaubühne Lindenfels. Claus Withopfs Dokumentarfilm läuft im internationalen Wettbewerb und ist nominiert für den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts.

EINGEIMPFT von David Sieveking ("Vergiss mein nicht") ist im Deutschen Wettbewerb zu sehen und feiert am Mittwoch, 1. November um 19.45 Uhr im CineStar 4 seine Weltpremiere in Anwesenheit des Teams. Weitere Screeningdaten sind Donnerstag, 2. November 17.00 Uhr im JSA Regis-Breitingen und Freitag, 3. November um 19.30 Uhr im Hauptbahnhof. In EINGEIMPFT fokussiert David Sieveking das Thema Impfen, das er im ganz persönlichen Umfeld behandelt. Die eigene Verunsicherung wird dabei zum Ausgangspunkt für einen spannenden Dokumentarfilm. Dafür ist er für den ver.di-Preis für Solidarität, Menschlichkeit und Fairness, den Dokumentarfilmpreis des Goethe-Instituts, Gedanken-Aufschluss sowie den DEFA-Förderpreis nominiert.

Der junge Nachwuchsfilmemacher Jonatan Schwenk ist im Deutschen Kurzfilmwettbewerb mit seinem Animationsfilm SOG vertreten. Nachdem SOG auf dem World Festival of Animated Film Animafest Zagreb seine Weltpremiere gefeiert hat, feiert der Film am 31. Oktober um 16.15 Uhr im CineStar 4 seine Deutschlandpremiere. SOG wird außerdem am 3. November um 10.30 Uhr (CineStar 8) und um 22.00 Uhr (Passage Kinos Astoria) sowie am 5. November um 19.30 Uhr (Passage Kinos Astoria) zu sehen sein.