HessenFilm und Medien GmbH

Deutscher Filmpreis: Nominierungen für den von Hessen geförderten Spielfilm "Die Welt der Wunderlichs"

Die Deutsche Filmakademie hat die Nominierten für die diesjährige LOLA-Verleihung am 28. April in Berlin bekannt gegeben.

Katharina Schüttler, Peter Simonischek und Christiane Paul in "Die Welt der Wunderlichs" von Dani Levy. © X Verleih AG

In den Kategorien "Beste weibliche Nebenrolle" und "Beste männliche Nebenrolle" wurden Christiane Paul und Martin Feifel für ihre schauspielerischen Leistungen im Spielfilm "Die Welt der Wunderlichs" nominiert. Die Tragikomödie vom "Alles auf Zucker"-Regisseur Dani Levy wurde mit 500.000 Euro von Hessen gefördert und an Schauplätzen in Hessen, u.a. in Darmstadt, gedreht. Beim Hessischen Film- und Kinopreis 2016 war die Tragikomödie als "Bester Spielfilm" nominiert. Der Film wurde von X Filme Creative Pool und Zodiac Pictures produziert.

In "Die Welt der Wunderlichs" dreht sich alles um eine neurotisch-liebenswerte Familie: Mimi Wunderlich (Katharina Schüttler), alleinerziehend, muss sich um alles kümmern: ihren hyperaktiven Sohn (Ewi Rodriguez), den manischen Vater (Peter Simonischek) und die depressive Mutter (Hannelore Elsner). Und dann gibt es auch noch die toughe Schwester (Christiane Paul) und Ex-Mann Johnny (Martin Feifel). Mimi steht kurz vorm Durchdrehen, als die Einladung zu einer Casting-Show kommt: Die Chance, ihren ganz eigenen Traum zu verwirklichen - alleine! Doch da hat sie die Rechnung ohne ihre Familie gemacht: Eine abenteuerliche Reise nach Zürich beginnt...

Die Lola wird am 28. April im Rahmen einer feierlichen Gala im Palais am Funk-turm in Berlin verliehen und im ZDF übertragen. Eine Liste mit allen Filmpreis-Nominierten finden Sie unter http://www.deutscher-filmpreis.de/nominierungen-2017/.