HessenFilm und Medien GmbH

Ausstellungseröffnung: Why are you creative? 1988 – 2018

Vom 2. August bis 4. November 2018 kann man dieser Frage im Museum für Kommunikation auf den Grund gehen.

© Museum für Kommunikation Frankfurt

„Willem Dafoe, why are you creative?“ –  „I like how I feel, how I think, when I am making things. I’m a Jack Rabbit.” (Willem Dafoe, 2014)

Willem Dafoe ist einer von vielen befragten Künstler*innen und Persönlichkeiten, u.a. David Lynch, Ai Weiwei und Frank Gehry, denen der Autor und Filmemacher Hermann Vaske in den vergangenen 30 Jahren diese Frage gestellt hat. Über 1.000 gaben ihm eine Antwort. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums dieser Studie stellt das Museum für Kommunikation in Frankfurt rund 300 beeindruckende Exponate aus, mal sind es einfache beschriftete Zettel, mal Zeichnungen oder Artefakte.

„Tilda, why are you creative?“ – „Because I am alive.” (Tilda Swinton, 2018)

Während des Ausstellungszeitraums wird ein kreatives Begleitprogramm geboten. „lunch & create“ sind drei Kurzworkshops mit Überraschungsgästen in der Mittagspause und bei „creative after work“ wird eine dialogische Führung mit Cocktails und Blick auf die Frankfurter Skyline geboten.

Der Regisseur und Produzent Hermann Vaske hat zu dieser „Jahrhundert-Frage“ nach der Kreativität des Individuums natürlich auch einen Dokumentarfilm gemacht. „Why Are You Creative? The Centipede’s Dilemma“ ist ab Herbst 2018 in den Kinos zu sehen.

Nähere Informationen zur Ausstellung und zum Begleitprogramm findet man unter Why are you creative?