HessenFilm und Medien GmbH

Bolongaropalast

Der Bolongaro Palast wurde zwischen 1772 und 1775 von der gleichnamigen Familie erbaut. Der Mainzer Kurfürst und Erzbischof Emmerich Joseph verkauft ein etwa 12.000 qm großes Grundstück zu einen günstigen Preis an die ehemalige italienische Kaufmannsfamilie, um ein Neustadt-Projekt mit dem Namen "Emmerichstadt" anzustoßen. Der Gesamtkomplex wurde erst 1783 fertig gestellt. Die Bausumme betrug zwischen einer und zwei Millionen Gulden. Es wird angenommen, dass das Hauptgebäude bereits 1774 bezogen wurde.

Der Bolongaro-Palast heute:
Die Architektur und Ausstattung der anzustoßen Bolongarischen Gebäude und ihrer aufwendigen Gartenanlage (zwei Terrassen zum Main) mit den Pavillons (Ost und West) stehen in der Tradition barocker Residenzschlösser. Um so erstaunlicher ist es, dass es sich um einen bürgerlichen Mehrzweckbau handelt. Der Bolongaro-Palast wurde erst 1862 veräußert und 1908/9 gründlich restauriert und zum Rathaus von Höchst umfunktioniert. 1980 wurde das Gebäude noch einmal gründlich renoviert. Seit der Eingemeindung Höchst zu Frankfurt am Main (1928) ist das Dependance-Rathaus für die westlichen Stadtteile und Sitz einer Reihe und Sitz einer Reihe Ämter und Behörden. So sind die ehemaligen Schlafräume des Ehepaares Bolongaros nun die Büroräume des hiesigen Magistratsdirektors , auch
des „heimlichen Höchster Bürgermeisters“ genannt.
Der frühere Kapellsaal wird vornehmlich für Konzerte , Vorträge und Versammlungen des Ortsbeirats genutzt.

Im Emmerichpavillon ist der Sitz des Höchster Standesamtes. Es besteht aus einem Trausaal mit zwei Nebenräumen, die durch Flügeltüren getrennt sind. In den beiden Nebenräumen sind die Büros der Standesbeamten untergebracht. Im Eingangsbereich befindet sich ein kleines ansprechendes Treppenhaus. Der große Mittelraum beherbigt den heutigen Trausaal. Dieser ist mit einer gewölbten Decke, welche ein Relief mit den vier Jahreszeiten, das dem Künstler Josef Appiani zugeschrieben wird, schmückt. Vor dem Pavillon bewachen große Doggen aus Stein den Eingang.
Ansprechpartner Standesamt:
Peter Dommermuth
069-21 23 40 59
Peter.Dommermuth@stadt-frankfurt.de

Im Garten werden im Sommer Openair Konzerte und Theaterstücke aufgeführt. Nicht zu letzt war das Gebäude schon mehrfach Schauplatz von TV-Produktionen, besonders von Kriminalserien wie "Tatort" oder "Ein Fall für Zwei".


Adresse

Bolongarostraße 109
65929 Frankfurt

www.bolongaropalast.de

Anfahrt

Ansprechpartner

Henning Brandt (Amt des Oberbürgermeisters / Leiter der Verwaltungsstelle Höchst)

Bolongarostr. 109
65929 Frankfurt am Main

+49 (0)69 212 455 21
+49 (0)69 212 457 63

henning.brandtstadt-frankfurt.de

Drehgenehmigung

siehe Ansprechpartner


Eingetragene Epoche(n)


Eingetragene Kategorie(n)

 © Stadt Frankfurt am Main
© Stadt Frankfurt am Main

Location Guide

Production Guide